Einkaufsbummel Fashion/Mode Nahversorger Schmuck Schreibwaren Spezialisten

Wald ist … fair!

DER WELTLADEN – Fairer Handel

Walder Kirchplatz 1 | Telefon: 0212 / 642 68 29 | ekir.de

Der Weltladen liegt zwischen der Walder Kirche und dem Kirchencafe. Es bietet Ihnen eine große Bandbreite an nachhaltig angebauten und fairen Produkten an.

Der Weltladen wurde 1985 als Aktionsgruppe „3.-Welt-Lädchen“ von drei Frauen des damaligen Mütterkreises der Walder Kirchengemeinde in der Bertholdstraße 9 als gegründet. An dem jetzigen Standort im Anbau der Evangelischen Kirche Solingen-Wald befindet er sich seit 1989.

Zur Zeit besteht das ehrenamtliche Ladenteam aus zehn Mitarbeiter/innen. Gemeinsam setzen sie sich für menschenwürdige Lebensbedingungen von Handwerkern und Kleinbauern in der sog. Dritten Welt ein, deren Armutsstrukturen durch unseren westlichen Lebensstil und -anspruch immer noch geprägt werden.

Das Ladenteam bezieht Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Reis, Quinua, Zucker, Brotaufstriche, Kakao, Schokoladen, Wein, Saft, Trockenfrüchte, Nüsse, Kunsthandwerk und Textilien u.v.m. hauptsächlich von der GEPA (Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der sog. Dritten Welt) in Wuppertal. Die GEPA ist die größte Fair-Handelsorganisation in Europa und steht seit 1975 für den Fairen Handel mit ca. 150 Handelspartnern in insgesamt 45 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Die Lebensmittelprodukte aus Fairem Handel sind qualitativ hochwertig und größtenteils von Bio-Qualität. Durch den Direktimport wird der ausbeuterische Zwischenhandel ausgeschaltet. Die Produzenten in diesen Ländern erhalten einen garantierten fairen Preis für ihre Erzeugnisse, der immer über dem Weltmarktpreis liegt. Dieser Preis deckt mindestens die Produktionskosten und ermöglicht zusätzlich Entwicklungsaufgaben wie Schulbau und -unterricht, Gesundheits- und Altersvorsorge und Aus- und Weiterbildung, auch im Bio-Anbau. Mit dem Fairen Handel soll die politische, wirtschaftliche, kulturelle und soziale Selbstbestimmung der benachteiligten Menschen gestärkt werden. Die Aufklärung bei uns über die ungerechten Strukturen des Welthandels und die damit verbundenen Fehlentwicklungen in den armen Ländern ist dabei ein wichtiges Anliegen.

Weitere Importorganisationen des Weltladens, die das Fairhandels-Prüfsiegel der WFTO (World Fair Trade Organisation) erhalten haben, sind:

  • Akar Fairtrade/Nepal
  • DW-Shop der Welthungerhilfe
  • dwp – die Weltpartner
  • El Puente – Partnerschaftlicher Welthandel
  • Globo Fair Trade Partner

Der erwirtschaftete Gewinn des Weltladens fließt zur Zeit in vollem Umfang in folgende Projekte:

  • ananse e.V. Ausbildungswerkstatt und Wohnheim für behinderte Jugendliche in Wenchi/Ghana
  • Bonna Basome e.V. – Alle gehen zur Schule! Schul- und Berufsausbildungsprojekt für Aids-Waisen in Kamuli/Uganda
  • Kindernothilfe Burundi Nachhaltige Förderung der ländlichen Entwicklung und Bildung
  • Nepra e.V. – Förderung einer Behindertenwerkstatt in Nepal
  • Oikocredit Geldanlage beim Westdeutschen Förderkreis Oikocredit e.V. für Mikrofinanzorganisationen

ÖFFNUNGSZEITEN //
Montaggeschlossen
Dienstaggeschlossen
Mittwoch9:30 – 12:30 Uhr
Donnerstag15:30 – 18:00 Uhr
Freitag9:30 – 12:30 Uhr
Samstag10:00 – 12.30 Uhr
Sonntagnach dem Gottesdienst

(Alle Angaben sind ohne Gewähr — Im Zweifelsfall empfehlen wir eine Kontaktaufnahme mit dem Geschäft)